Tag gegen Lärm - 25.04.18 - Förderschule für Sprache des Oberbergischen Kreises

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tag gegen Lärm - 25.04.18

Aktionen > Schuljahr 17/18

Internationaler Tag gegen Lärm

Der "Tag gegen Lärm" ist eine Aktion der Deutschen Gesellschaft für Akustik, um die Aufmerksamkeit auf die Ursachen von Lärm und die Auswirkungen auf den Menschen in den Fokus zu rücken.
Auch dieses Jahr haben wir am internationalen Tag gegen Lärm am 25.04.2018 als Schule teilgenommen.
Gemeinsam trafen sich alle Schülerinnen und Schüler zu Beginn des Unterrichts in der Aula, wo ihnen per Filmausschnitt die sehr hohe Lautstärke auf den Fluren verdeutlicht wurde. Damit es auf den Fluren leiser wird, wurden sechs Viertklässlern zu Lärmscouts ernannt, die mit Kelle, Warnweste und Dezibelmessern ausgestattet an drei Standorten in der Schule eine direkte Rückmeldung zur Lautstärke gegeben haben. Zudem hat jede Klasse einen Einlöse-Gutschein überreicht bekommen, auf dem die Klasse "Leise-Punkte" sammeln kann. Diese Punkte können dann bei der Schulleitung als Gutschein für eine Überraschung eingelöst werden und sollen die Schülerinnen und Schüler motivieren, auf die Lautstärke in der Schule zu achten. Im Unterricht wurden den Tag über immer wieder Hörspiele und Hörübungen als Pausen eingebaut und klassenweise ein für diesen Tag eingerichteter Hör-Raum mit Experimenten besucht. Auch der Schwimmunterricht der Klassen S3 war an diesem Tage ganz leise und entspannt.
Am Ende des Schultages trafen sich erneut alle Schülerinnen und Schüler in der Aula und die Lärmscouts berichteten von ihren Eindrücken. Um auch langfristig eine angenehme Lautstärke in den Fluren zu erreichen, erklärten sich die Lärmscouts bereit, weiterhin zu Beginn der Pausen auf ihre Posten zu gehen und ihre Mitschülerinnen und Mitschülern an das "leise sein" zu erinnern.
Und wer weiß...vielleicht ist bald jeder Tag ein "Leise-Tag"...

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü